Search
  • Tobs

Veeam Backup und NetApp Storage

Updated: Nov 28, 2018

In meinem ersten Blockeintrag möchte ich über die Stolpersteine berichten, welche sich beim Design von komplexeren Backup Umgebungen in Verbindung mit NetApp Storage ergeben können.

Eine oft angewendete Lösung ist, dass die NetApp Umgebung aus primären und sekundären FAS Komponenten besteht. In diesem Fall werden die primären Backups per "SnapVault" Technik auf den sekundären Speicher übertragen (die komplette Steuerung hierfür übernimmt Veeam). Da dies auf Volume Ebene geschieht, erklärt sich von selbst, dass wir auch Volume basiert sichern sollten.

Deshalb ist ein gutes Volume Design unerlässlich. Weitere Faktoren, welche aktuell eine wichtige Rolle spielen, sind die Themen SureBackup und die SLA Klassen.

Der aus meiner Sicht effektivste Weg zum Design von SLA Klassen schreibe ich in einem separaten Blogeintrag.

Das Thema SureBackup sollte auf jeden Fall vor dem finalen Volume Design berücksichtigt werden, da derzeit nur komplette Backup Jobs mit SureBackup validiert werden können.


Das folgende Schaubild zeigt meinen Vorschlag zur Definition der Backup Jobs:



Aus meiner Sicht ist die Kombination von NetApp SnapShot und SnapVault Technik in Verbindung mit Veeam so ziemlich die coolste und effektivste Lösung für den Bereich VMware Backup.


Achtung: bei Hyper-V ist dieses Szenario nicht möglich!



0 views

©2018 by Just one more thing. Proudly created with Wix.com